Terassenausblick

Terassenausblick

Samstag, 29. August 2015

Werkplanung






















Nun war es endlich soweit. Am Donnerstag hatten wir unseren Termin zur Werkplanung. Hier haben
wir sämtliche Details zum Haus festgelegt. Ein paar Tage vorher haben wir die Grundrissplanung von unserem Architekten mitbekommen, um uns schon einmal Gedanken zu machen und Wünsche einzuzeichnen welche wir dann in der Werkplanug besprechen werden . Worauf ich näher eingehen möchte das dieses Thema in vielen anderen Baublogs nur sehr grob umschrieben wurde. Hier nun eine kleine Übersicht was bei der Werkplanung festgelegt wird.


  • Öffnungsrichtungen der Türen und Fenster
  • Schieberichtung größeren Balkonüren
  • Lage der Gurtwickler an den Fenstern
  • Deckenauslässe für das Licht im Haus /hier haben wir an ausreichend Beleuchtung gedacht.
  • Raufasertapete oder glatte Wände / Wir haben uns für glatte Wände entschieden wofür natürlich wieder ein Aufpreis fällig wird. Entspricht aber mehr unserem Geschmack.
  • Lage des Einstiegs zum Dachboden
  • Höhe der Arbeitsplatte in der Küche 
  • Höhe der Fenster
  • Anschlüsse in der Küche/bisher sind wir noch bei der Küchensuche, wir haben allerdings schon festgelegt wo die Abzugshaube, der Herd, die Spülmaschine, und der Backofen platziert wird.



Ein Sonderwunsch, der noch mit in die Planung einfließt zeige ich euch hier "ausgefließte Wandfächer". Diese hatte ich beim Stöbern nach Baddesigns entdeckt, eine praktische Idee, welche uns nur einen geringen Aufpreis kostet und für mehr Struktur sorgt. Wer kennt das nicht, wenn der Mann nach seinem Shampoo greifen will und stattdessen, Massen an Pflegeprodukte (der Frau) auffindet, nur nicht seine;) Deshalb haben wir gleich 2 Wandfächer übereinander eingeplant.





Anfangs hatten vor in Eigenleistung die Malerarbeiten auszuführen. Da aber doch einiges zu tun ist, z.B das Treppengeländer streichen/ verputzen und co, haben wir diese wieder in den Vertrag mit aufgenommen.In Werkplanung sind alle Änderungen noch möglich, später nur bedingt. Irgendwann muss man sich ja auch mal entscheiden:)

Auf jeden Fall hat das Gespräch für die Werkplanung knappe 2 1/2 Stunden gedauert. Nun gehen die Pläne zum Statiker und werden überprüft. Sobald dieser sein Ok gibt geht es weiter. Außerdem bekommen wir bald die Mehrkosten zugesandt. Da wir alles gut Kalkulieren, wird uns diese nicht vom Hocker hauen. Eine kleine Anmerkung zum Baustart, wir schätzen das es wenn alles gut geht Ende September langsam losgeht..mal sehen, gut Ding will Weile haben! In dem Sinne, wünschen wir euch ein Sonniges Wochenende:)

Kommentare :

  1. Hallo, schön zu sehen das es wieder einen neues Bautagebuch von Noriplana gibt. :)
    Wir haben uns auch für Noriplana entschieden und im Februar unterschrieben. Die Baugenehmigung haben wir Anfang Juli erhalten (hat bei uns leider 2,5 Monate gedauert), die Werkpläne sind erst jetzt endgültig fertiggestellt worden und nun warten wir natürlich auch ganz gespannt auf die Minder-/ Mehrkosten. Wann bei uns Baubeginn ist, ist noch nicht sicher. Also auch bei uns heißt es: "Gut Ding will Weile haben!" ;) Wir sind sehr überrascht dass bei Euch alles so schnell geht, verfolgen dies aber mit Spannung weiter... Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Na dann wünsche ich mal "viel Spass beim Bauen". Wir haben 2013 in Eckental Brand mit Noriplana gebaut. Viele eurer Erfahrungen kommen mir sehr bekannt vor. Wir wohnen nun 2 Jahre im Haus und haben bis dato keine Reklamationen und durchweg gute Erfahrung mit Noriplana und deren ausführenden Firmen. Viele Grüße aus Brand !

    AntwortenLöschen